Neu bei Kingplayer: GEWINNSPIELE !!!

27 03 2011

Wir werden ab sofort in regelmäßigen Abständen Gewinnspiele, Ratespiele und Verlosungen machen. Ihr findet sie in unseren Shop, hier im Blog, auf unserer Facebookseite und über unseren Twitter-Account.

Gestartet wird heute mit einem Twitter-Gewinnspiel.
Wir verlosen diese drei tollen Artikel für Super Mario Fans:

1x Yoshi 24 cm Plüschfigur
1x Super Mario 23 cm PVC Figur
1x Toad 10 cm PVC Figur

Mario-Yoshi

Ihr wollt einen dieser tollen Preise gewinnen?
Dann macht einfach folgendes:

1. Folgt uns auf Twitter –> http://twitter.com/Kingplayer_de
2. (Re-)Tweetet dort folgenden Text:
@Kingplayer_de Gewinnspiel mit tollen Super Mario Preisen, mitmachen und gewinnen http://www.Kingplayer.de

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück!
Euer Kingplayer-Team

Teilnahmebedingungen
·Pro Person und Twitter-Account kann nur eine Teilnahme erfolgen.
·Teilnehmen kann jeder mit Wohnsitz in der Europäischen Union
·Teilnahme ist bis einschließlich 29.03.2011 möglich.
·Die Gewinner werden am 30.03.2011 gezogen, werden über ihren Twitter-Account
  kontaktiert und bekommen von uns den Preis zugeschickt.
·Mitarbeiter und Angehörige von KINGPLAYER.DE sind nicht zur Teilnahme berechtigt.
·Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.





Dragon Ball… Kai?

23 03 2011

„Was ist denn Dragon Ball Kai?“ hallt es des Öfteren durch unseren Mailkasten. Seit langer Zeit bieten wir euch in unserem Shop auf Kingplayer.de verschiedene Artikel zu Dragon Ball an, doch vor etwa einem Jahr wurde die Produktpalette durch das mysteriöse „Dragon Ball Kai“ erweitert. Seitdem haben wir öfters Kundenanfragen bekommen, was denn genau Dragon Ball Kai sei? Um die Frage zu klären, müssen wir ein wenig ausholen..

Dragon Ball Kai wurde erstmalig zum 20 -Jährigem Jubiläum im japanischen TV am 05.04.2009 gesendet. Das „Kai“ im Namen bedeutet zu Deutsch etwa „überarbeitet“ (remastered). Im Grunde handelt es sich dabei nicht um eine neue Geschichte sondern vielmehr um eine Zusammenfassung der älteren Dragon Ball und Dragon Ball Z Serie in verbesserter Bildqualität. Während das Original noch knapp 300 Folgen hatte, ist die Anzahl der Folgen von Dragon Ball Kai auf gut 100 geschrumpft. Dragon Ball ist dafür bekannt ellenlange Kämpfe zu haben und viele der TV-Folgen befassten sich nur mit einem einzigen Kampf. Böse Zungen behaupten gar, nur mit einer einzigen Spezialattacke (ein Kame-Hame-Ha kommt halt nicht mal so aus dem nichts). Dragon Ball Kai fasst stattdessen das Wichtigste zusammen und konzentriert sich eher auf die Action, die diesmal mehr in den Vordergrund gerückt ist. Angepasst an das neue, hochaufgelöste Bild des HDTV und mit einer Bildschirmbreite von 16:9 (die damalige Serie wurde noch in SDTV-Auflösung und im Format 4:3 ausgestrahlt), macht Dragon Ball Kai eine wirklich gute Figur.

Dragon Ball erzählt die Geschichte um den kleinen „Affenjungen“ Son Goku und seiner anfänglichen Suche nach den Namen gebenden Dragon Balls. Während der gesamten Serie verfolgen wir Son Goku bei seiner Entwicklung vom kleinen, naiven Jungen zum erwachsenen Vater… Doch was erzähl ich da? Wir alle kennen doch mittlerweile Dragon Ball, oder? Eben nicht, und genau für die junge Generation, die ohne Dragon Ball aufgewachsen ist, gibt es Dragon Ball Kai! Seit dem 24.05.2010 läuft Dragon Ball Kai auch im amerikanischen Fernsehen, es ist also hoffentlich nur noch eine Frage der Zeit bis es auch mal bei uns in Deutschland durchstartet. Durchstarten könnt ihr allerdings jetzt schon, denn wir bieten euch exklusive Import-Figuren und -Statuen zu der in Deutschland noch nicht bekannten Vorzeigeserie. Falls euch die nachfolgenden Bilder interessieren, schaut dafür doch einfach direkt im Shop: DRAGON BALL

Viel Spaß beim schmöckern,
euer Kingplayer Team

www.kingplayer.de






Original oder Fälschung, wie erkenne ich den Unterschied?

16 03 2011

Hallo lieber Leser und Kunden,

als Käufer kann es schon mal passieren, dass man beim Erwerb eines Produktes nicht an das gewünschte Original, sondern an eine Fälschung gerät. Da es auf vielen Internet-Verkaufsplattformen (aber auch auf Börsen und in Ladengeschäften) inzwischen von Plagiaten nur so wimmelt, sollte man die Augen offen halten. Wir wollen hier regelmäßig Tipps geben, wie man Fälschungen erkennt, und generell ein wenig Aufklärung rund um dieses Thema leisten.

Beginnen werden wir mit dem Teilgebiet Figuren & Statuen,
Schwerpunkt: Japan-Importe und One Piece

– Verpackung –

Oft erkennt man ein gefälschtes Produkt schon an der Verpackung, da sie meist von minderer Qualität ist, und viele Produkte sogar ganz ohne Verpackung oder nur in einer Folie verkauft werden. Ausgenommen davon ist Gebrauchtware. In japanischen Geschäften werden auch gebrauchte Original-Figuren “resealed” nur in Folien verkauft.

Drei Fälschungen mit ihren simplen Folien. Normalerweise kämen sie einzeln verschweißt in einer Pappbox.



Links die Fälschung ohne mitgelieferte Verpackung und rechts das Original, noch verpackt

Oben das sorgfältig abgepackte Original, unten die Fälschung

Die Unterschiede zwischen einer Originalverpackung und einer gefälschten können aber minimal und kaum erkennbar sein. Bei Fälschungen ist der Druck auf der Verpackung oft etwas verschwommen, weil zur Herstellung meist einfach eine Originalverpackung eingescannt wird, anstatt eine echte Grafikdatei zu verwenden, wie das beim Original gemacht wird. Auch ein blasser oder dunkler Farbton kommt vor und kann oft nur im direkten Vergleich mit dem Original erkannt werden. Ebenso kann es vorkommen, dass sich die Artworks darauf ein wenig unterscheiden (Schattierungen, wo keine sein sollten o.ä.). Möglich ist auch, dass die Texte Rechtschreibfehler enthalten oder Logos abgeändert wurden, was oft aus rechtlichen Gründen getan wird und/oder um beim Zoll nicht aufzufallen. Ein oft gesehenes Beispiel dafür wäre „Nitendo“ statt „Nintendo“.

– Bemalung und Design –

Die gefälschte Figur ist eigentlich immer von schlechterer Qualität, was sich zumeist in der Bemalung bemerkbar macht. Eine unsorgfältige Bemalung muss nicht auf eine Fälschung hindeuten, aber wenn es sich um eine hochwertige Figur handelt (z.B. eine Anime-Statue von Megahouse), dann sollte die Bemalung auch dementsprechend gut aussehen.

Ruffys schlecht bemaltes Gesicht hat kaum Wiedererkennungswert mit unserem Lieblingspirat


Diese Fälschung von Portgas D. Ace aus Banprestos Devil Fruit User Serie in Nahaufnahme hat eine geradezu groteske Fratze, die mit dem Original so gut wie nichts mehr gemeinsam hat.


Zum Vergleich haben wir hier das Banpresto-Original der Portgas D. Ace Figur


Beim Vergleich dieser Fälschung von Monkey D. Ruffy sieht man gut, wie sehr sich die Farben im Gegensatz zum Banpresto-Original darunter unterscheiden können.


Hier die Figur mit ihren original Farben, beim Betrachten der Fälschung weiter oben fällt auch sofort die seltsame Mimik und Gesichtsbemalung auf


Sogar an der Schuhsohle von Portgas D. Ace kann man noch gut Qualitätsunterschiede erkennen


Hier sieht man Gürtel und Hose einer gefälschten One Piece P.O.P. Statue von Megahouse in Großaufnahme. Die schlechte Bemalung und unebene Oberflächenstruktur sind ein unverkennbares Merkmal billigster Fälschungen.


Einen Direktvergleich zweier Sanji-Figuren haben wir hier für euch parat. Achtet besonders auf die Farbe der Kleidung. Während sie bei der Fälschung ein mattes Schwarz ist, wird bei dem Original ein glänzendes sehr dunkles Lila benutzt. Auch die Knöpfe sind bei der Kopie nur spärlich und lieblos bemalt.

Außerdem können sich die Farben unterscheiden (heller, dunkler, greller oder Ähnliches, siehe dazu auch den Bildervergleich). Aber nicht nur das, Fälschungen weisen oft Design-Unterschiede auf. So befinden sich manchmal Gelenke an anderen Stellen, oder irgendwas sieht einfach anders aus. Auch hier hat man es leichter, wenn man zum Vergleich ein Original vorliegen hat. Da das aber selten der Fall sein wird, liegt die einzige Möglichkeit oft darin, die erstandene Figur mit Produktfotos aus dem Internet zu vergleichen oder auf Youtube nach Videos von der Original-Figur zu suchen.

– Material –

Die Verwendung von minderwertigen Materialien bei Fälschungen kann zur Folge haben, dass diese einen starken unangenehmen Geruch aufweisen. Auch Originalware riecht beim Auspacken, jedoch verfliegt dieser Geruch vergleichsweise schnell.

Die Hand der Fälschung von Portgas D. Ace in Großaufnahme. Wie man gut erkennen kann, ist die abgegossene Fake-Variante voller unebener Stellen und ähnelt schon fast einer deformierten Hand mit Brandverletzungen


Ein guter Direktvergleich zwischen der Fälschung und dem Original. Besonders hervorzuheben ist der schlecht kopierte “Logport” am Arm von Portgas D. Ace


Beim gefälschten Sanji fällt besonders das schlecht bemalte Gesicht und die unreine und unförmige Gesichtshau negativ auf


Die Schuhe beim Banpresto-Original der High Spec Coloring Figur sind lackiert, im Gegensatz zum Fake!


Hier mal zur Erbauung ein gutes Beispiel für Banprestos Qualität, mit sauberen Linien und einer glatten, gut gegossenen Oberfläche.


Die beiden Hälften der Fälschung sind so schlecht abgegossen, dass sich eine sehr auffällige Gusslinie gebildet hat.


Der Rücken von Ace aus Banprestos Devil Fruit User Reihe, jeweils im Original und der Fälschung. Man beachte besonders den verschobenen Aufdruck vom Whitebeard-Logo bei der Fälschung.


Oftmals sind die Fälschungen nicht einmal ausgerichtet und total verzogen. Hier sehen wir Monkey D. Ruffy, und wie er sich bei der Fälschung bemüht beide Füße auf den Boden zu bekommen. Leider ist das dank unserer lieben Kollegen in der Fälschungsabteilung nicht möglich. Vielen Dank aber auch…

Die für die Bemalung verwendeten Farben unterliegen keinerlei Kontrollen und können potenziell giftig sein. In Extremfällen kommt es sogar vor, dass Figuren „klebrig“ wirken und man nach dem anfassen das Bedürfnis hat sich die Hände zu waschen.

– Preis –

Sieht man Angebote von hochwertigen Figuren zu günstigen Preisen, sollte man immer genau hinschauen. Diese niedrigen Preise sind oft nur möglich, wenn der Händler billig eingekauft hat – und das ist bei japanischen Markenprodukten sehr unwahrscheinlich. Gerade zu japanischen Top-Serien wie Naruto, One Piece oder Super Mario Bros. gibt es so gut wie keine billigen Restposten aus Japan. Das macht es sehr unwahrscheinlich, dass ein Händler billige japanische Importe in rauen Mengen zu diesen Serien anbieten kann. Jedoch ist es umgekehrt nicht so, dass hohe Preise automatisch auf ein Originalprodukt hinweisen.

– Aufkleber / Siegel –

In verschiedenen Internet-Foren geistert die Annahme herum, dass es sich bei einer Figur nur dann um ein Originalprodukt handelt, wenn ein bestimmter Sticker auf der Verpackung angebracht ist, z.B. der TOEI Animation-Sticker bei den Megahouse-Statuen von One Piece oder Dragon Ball. Diese Sticker werden jedoch oft nur bei Figuren angebracht, die für den japanischen Markt hergestellt werden. Geht es um Figuren, die aus Japan exportiert werden (z.B. die One Piece Statuen, die in Europa oder den USA offiziell vertrieben werden), so bekommen diese oft einen anderen Sticker. In den USA ist das momentan der AAA Anime-Sticker, in Frankreich der Sticker von Abysse. Der neue deutsche TOEI-Lizenznehmer HEO verwendet bisher noch keine eigenen Sticker (siehe unseren Blogeintrag vom 20.02.2011), wird aber in Kürze auch eigene Sticker anbringen, so hat man uns versichert.
Wir werden sobald verfügbar dann auch Bilder dieser Sticker hochladen.


Der Sticker des offiziellen französischen Distributors “Abysse”


Toei hat verschiedene Farben für ihre Sticker, so verhindern sie unter anderem schnelle Kopien älterer Sticker und unterscheiden intern auch je nach Preisklasse und Serie. Das gesamte Konzept dahinter ist uns m Detail leider nicht bekannt


Hier in Rot mit goldenem Hintergrund


Hier ein gutes Beispiel dafür dass sich Toei-Sticker manchmal nur auf den großen Umverpackungen befinden. Es handelt sich um die One Piece Super Styling WANTED Serie von Bandai.

Auch für den japanischen Markt produzierte Figuren müssen derlei Sticker nicht unbedingt besitzen. Beispielsweise kommt es oft vor, dass Trading-Figuren und Candy-Toys von Bandai den Sticker nicht auf der eigenen Verpackung haben (siehe Beispiel oben), sondern dieser sich nur auf der Umverpackung befindet, welche die einzeln verpackten Figuren enthält. Da müsste man also eine ganze Box kaufen um den Sticker drauf zu haben.

Um bei dem Beispiel zu bleiben: In unserem Sortiment befinden sich Figuren mit, und ohne TOEI-Sticker, je nachdem, ob wir sie bei einem japanischen, einem amerikanischen oder europäischen Großhändler eingekauft haben. Es handelt sich trotzdem um die gleichen Produkte.

Übrigens sind inzwischen selbst gefälschte TOEI-Sticker aufgetaucht. Die erkennt man unter anderem daran, dass sie nicht das übliche Wasserzeichen auf der Rückseite aufweisen.

Das war es erstmal für heute, bei unserem nächsten Beitrag zu “Original oder Fälschung?” werden wir euch über Plüschfiguren informieren. Falls Ihr Fälschungen habt, die Ihr uns als Bildmaterial zur Verfügung stellen könnt, schreibt uns einfach. Über Kommentare und Anregungen würden wir uns natürlich auch freuen und wir hoffen dass wir dem Ein oder Anderen helfen konnten.

Euer Kingplayer Team

P.S. Die Fälschungen für unsere Fotostrecke wurde uns freundlicherweise von einem Stammkunden zur Verfügung gestellt, der diese bei einem Ebay-Verkäufer aus China erworben hatte.





One Piece

9 03 2011

Schon seit 1997 gibt es diese Serie, anfangs nur in Japan, mittlerweile schon fast überall auf der Welt, und nach wie vor hat sie nichts von ihrer Faszination eingebüßt.
Eiichirō Oda nennt sich der Held aller One Piece Fans, denn er ist der geistige Vater hinter One Piece.

Alle Charaktere der Serie zeichnen sich unter anderem besonders durch ihren einzigartigen Modegeschmack aus, der in dieser konsequent abgefahrenen Art wohl in kaum einer anderen Serie anzufinden ist. Schon gar nicht über einen so langen Zeitraum wie bei One Piece.

Glücklicherweise ist dank dem Schöpfer für genug Abwechslung gesorgt!

Die Figuren von den bekannten Herstellern wie Bandai, Banpresto oder Megahouse sind qualitativ hochwertig, sehen sich aber gleichzeitig auch nicht zu ähnlich.

One Piece ist eine der wenigen Serien, wo sich das Sammeln aller Figuren doch mal tatsächlich lohnt, denn soviel Abwechslungsreichtum im Hinblick auf Charakterdesign findet sich sonst nur sehr selten.
Dabei erstreckt sich die Palette von One Piece Merchandise wirklich über jeden erdenklichen Bereich. Um nicht die Übersicht zu verlieren haben wir uns vorerst auf das Wichtigste konzentriert, bauen aber unser Stortiment ständig aus.

Bei uns findet ihr neben den Schlüsselanhängern, T-Shirts und Puzzles auch die qualitativ hochgeschätzten Statuen der P.O.P. Serie von Megahouse, P.O.P. steht dabei für Portrait of Pirates. Diese Statuen sind seit ihrer Veröffentlichung in Japan sehr gefragt und, viele wurden deshalb nun schon ein zweites Mal aufgelegt.

Oftmals ist unser vorbestelltes Kontingent schon wenige Tage nach Erscheinen ausverkauft, und es ist schwierig an Originale der beliebtesten Charaktere danach noch ranzukommen. Wir versuchen zwar immer genug davon im Lager zu haben, aber irgendwann sind auch unsere Kontakte und Möglichkeiten ausgeschöpft. Ironischerweise haben wir auch Kunden aus Japan, die den Erstverkaufstag verpasst haben, und um den horrenden Sammlerpreisen in Japan auszuweichen die Figuren dann über uns re-importieren. Ein hin und her…

Heute wollen wir euch auch gerne einiger unserer One-Piece-Artikel aus unserem Lager zeigen, dafür haben wir einige Fotos frisch vom Lager geschossen. Erfreut euch an dem breiten Spektrum der unterschiedlichsten One Piece Artikel! Falls ihr das ein oder andere Stück gerne daheim im Wohnzimmer haben möchtet, könnt ihr ja gleich mal im Shop vorbeischauen.
Wir würden uns natürlich auch auf jede Art von Kommentar von euch freuen, gibt es bestimmte Figuren die ihr bei uns vermisst oder eine spezifische Frage zu einer bestimmten Serie? Möchtet ihr gerne noch mehr Fotos haben, die wir noch gar nicht veröffentlich haben? Dann immer her mit euren Wünschen!

Euer Kingplayer Team





Hinter den Kulissen von Kingplayer.de

2 03 2011

Heute wollen wir euch einen kleinen Einblick in unser dezent aufgeräumtes und gut sortiertes Lager gewähren und euch gleichzeitig einige Fakten vor die Füße werfen.

Unser Kingplayer-Lager umfasst knapp 200 m² und ist dank dem Berliner Wetter selbstredend gut beleuchtet (zumindest tagsüber ;-)). Unser Team umfasst 5 Leute, drei davon fest und zwei freie Mitarbeiter.
Wir importieren viele Artikel direkt aus Japan und den USA, nutzen aber natürlich auch vorhandene offizielle Vertriebswege in Deutschland und der EU, um euch die größtmögliche Auswahl an offiziell lizenziertem Merchandise und seltenen Collectibles aus der ganzen Welt anbieten zu können. Außerdem ersparen wir euch nervige Rennereien zum Zoll und Ärger über schlecht verpackte und beschädigte Ware.

Unsere Pakete innerhalb Deutschlands und nach Österreich verschicken wir zu 99% mit DHL, was die Regellieferzeit auf 1-3 Tage verringert. An ruhigen Tagen arbeiten wir die Bestellungen innerhalb von 4 Stunden ab, nähern wir uns aber Ostern oder Weihnachten … … dann kommt es auch mal vor, dass wir nach guten 15 Std. noch nicht einmal die Hälfte abarbeiten konnten und ohne extra Aushilfskräfte geht dann ohnehin nichts mehr.
Glücklicherweise hat unser Postbote die Möglichkeit unsere Pakete mit einem Lastenaufzug abholen zu dürfen, so gemein sind wir dann doch nicht!

Aktuell bieten wir euch übrigens über 2500 verschiedene Artikel an.
Dabei umfasst unser Sortiment nicht nur die obligatorischen Anime und Manga Figuren, sondern auch Plüschtiere, Gashapons, Statuen, T-Shirts, Puzzles, Actionfiguren, Büsten, Kissen, Wandsticker und vieles mehr. Wir freuen uns euch die exklusiven Fotos unseres Lagers zu zeigen und hoffen dass der ein oder andere vielleicht was interessantes für sich entdeckt!

Ach ja, falls Ihr aus Berlin kommt und ein Praktikum machen möchtet könnt ihr uns gerne anschreiben ;-)

Euer Kingplayer Team





Neue Megahouse-Statuen zu One Piece ohne Lizenzsticker?

20 02 2011

Einige von euch fragen sich vielleicht, warum die aktuellen One Piece Statuen von Megahouse keinen Lizenzsticker von Abysse, TOEI oder AAA Anime haben.

Das liegt daran, dass es einen neuen TOEI-Lizenznehmer und Vertrieb für Deutschland gibt, namentlich HEO GmbH (http://www.heo.com/) .

Anders als der japanische, französische und amerikanische Vertrieb verzichtet HEO momentan komplett auf einen Lizenzsticker auf der Rück- oder Vorderseite der Verpackungen. Da wir einen Großteil dieser Statuen über den offiziellen dt. Vertrieb beziehen, haben diese Statuen keine Sticker. Momentan betrifft das allerdings nur die Yura Yura Core Wobbling Pirate Ships vol. 2, Ruffy in der Fighting Pose und Ace in der Fighting Pose, da es die ersten One Piece Statuen von HEO sind.

Wir haben die Geschäftsführung von HEO schon auf die Problematik hingewiesen und hoffen, dass dort bei zukünftigen Lieferungen auch ein Sticker auf den Boxen sein wird.

Wir halten Euch in jedem Fall auf dem Laufenden.

Solltet Ihr sonstige Fragen haben, schreibt und einfach über das Kontaktformular eine E-Mail oder schreibt und über Facebook: http://www.facebook.com/kingplayer.de

Mit freundlichen Grüßen

Euer Kingplayer-Team





Der Nikolaus ist schon auf dem Weg und steht bald vor der Tür

23 11 2010

Wir haben wieder viele interessante Sachen reinbekommen, die Dich interessieren könnten. Neben neuen Star Wars Artikeln und den Figuren zum aktuellen Pokemon Schwarz & Weiß aus Japan, bieten wir z.B. coole Simpsons Einkaufstüten und eine Flut an One Piece Figuren.

Eine Liste aller neuen Artikel und Vorbesteller findet ihr hier.








Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.